Inhibitoren für die saure Reinigung LITHSOLVENT

Es gibt keinen Universalinhibitor. Abhängig von dem zu schützenden Material, der verwendeten Säure und der jeweiligen Anwendung, sind unterschiedliche Inhibitoren anzuwenden. Anhand der folgenden Tabelle können Sie eine Vorauswahl für einen Inhibitor treffen.

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Auf Wunsch können wir in unserem Labor Beläge analysieren, Reinigungsversuche durchführen und auf Basis unserer langjährigen Erfahrung eine Reinigungsstrategie unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort entwickeln.

Säure / Material
Stahl Edelstahl Kupfer Aluminium
Zink
Salzsäure (HCl)
flüssig: 620 / 630 / HEN Mod / fest: EB flüssig: HEN Mod
flüssig: 620 /
HEN Mod
flüssig: AL
Salz- und Flusssäure- Gemische (HCl / HF)
flüssig: 620
fest: EB

flüssig: 620
Schwefelsäure (H2SO4)
fest: EB chloridfrei

fest: EB chloridfrei
Phosphorsäure (H3PO4)
flüssig: CS / CL4 /
OT
/ PAL
flüssig: PAL flüssig: CS  / CL4 / PAL flüssig: PAL flüssig: PZN
Ameisensäure (HCOOH)
flüssig: 803  / CS  / CL4 fest: HC Mod flüssig: 803  / CS  / CL4 flüssig: AZN
Citronensäure
flüssig: 803 / CS / CL4 fest: HC Mod
flüssig: 803  / CS  / CL4 fest: HC Mod
Amidosulfonsäure
flüssig: 803 / CS / CL4
fest: HC Mod
flüssig: 803  / CS  / CL4 fest: HC Mod

Wollen Sie mehr wissen?
Kontaktieren Sie uns:

Keller & Bohacek GmbH & Co. KG
Liliencronstraße 64
D-40472 Düsseldorf
+49 211 9653 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde gesendet.
Ihre Nachricht konnte nicht gesendet werden. Bitte beheben Sie Fehler und versuchen Sie es erneut.